Connect()) { echo $db->Fehler; exit; } else { $CommTabelle = new table ($db, $CommTableName); $CommTabelle->Fehler = ""; } $CommA = $CommTabelle->SQL2ArraySingleRow("*, UNIX_TIMESTAMP(CommDate) as CommDate_ts", "WHERE CommID = " . $CommID); ?> suedkurve.org - was uns bewegt...

[ suedkurve.org ]
[ Start ]
[ was uns bewegt ]
[ Eindrücke ]
...12.10.
[ Eure Meinung ]
[ Prayer ]

 

[ Eindrücke ]
Eindrücke vom Südkurve-Gottesdienst am 12.10.2003 in Rohrbach
Thema: "Always available""

[ Bericht ] direkt zu den Fotos...

Always available

Einige hatten schon Probleme mit der Übersetzung unseres Gottesdienstthemas.
Always available – was heißt das eigentlich. Ach, ja klar - immer erreichbar – jetzt wo du es sagst – Hm, wieder was dazugelernt.
Was wir seit diesem Südkurve Gottesdienst in Rohrbach auch dazugelernt haben ist, dass nach Johannes Rau, Rudi Völler der zweitwichtigste Mann in Deutschland ist.

Doch eins nach dem anderen. Wir waren mal wieder Gäste in Rohrbach und das Vorbereitungsteam war sehr schnell von der Idee eines „Telefongottesdienstes“ begeistert. Alles drehte sich also darum, was ich alles so erleben kann, wenn ich jemanden erreichen will. Wir merkten schon sehr schnell bei der Begrüßung, dass es da eine ganze Menge gibt.
Die zweite Frage dieses Gottesdienstes war: Wer ist für mich überhaupt erreichbar. Wäre es zum Beispiel möglich, Johannes Rau, Rudi Völler, Gerhard Schröder, Miro Klose…(man beachte die Reihenfolge) zu erreichen?
Wir waren uns von der Erfolglosigkeit dieses Gedankens eigentlich von Anfang an bewusst, probiert haben wir es aber trotzdem. Eine Telefonleitung wurde in die Kirche gelegt, ein Telefon zum mithören angestöpselt, ein Micro über den Lautsprecher und los geht’s.
Die Auskunft vermittelte uns weiter zu Bundespräsidialamt im Schloss Bellevue in Berlin.
Eine sehr freundliche und geduldige Telefondame beantwortete uns alle unsere Fragen. Klar, den Bundespräsidenten kann man nicht einfach so sonntagsabends um 18.30 Uhr anrufen. Für uns ist er nicht erreichbar – natürlich auch nicht Rudi Völler, Gerhard Schröder uns alle anderen.
Das ist einer der entscheidenden Unterschiede zwischen dem Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland und dem Herrn des Universums. Das wurde auch in der nachfolgenden Predigt sehr deutlich.
God is always available. Auch wenn ich manchmal den Eindruck habe, dass das nicht so ist, weil ich bete und nichts passiert, sagt uns die Bibel sehr deutlich, dass nicht von dem, was wir zu Gott in unseren Gedanken und Gebeten bringen verloren geht, und dass Gott alles das “bearbeitet”.
Bei ihm gibt es kein: „Besetzt“, kein: „Please call again later“, kein: “Bitte gedulden sie sich einen Moment, so werden gleich zu einem unserer Mitarbeiter weitervermittelt…
Gott ist erreichbar! Für jeden, persönlich, immer!

Wie immer gab es noch viel gute Musik und am Schluss noch eine Gebetsmauer in die jeder einen Gebetszettel stecken konnte. Auf diesen Zetteln stand alles das was Gott erreichen sollte. Die Kollekte des Gottesdienstes haben wir gesammelt für das christliche Sorgentelefon: „Chris“.
Nähere Informationen hierzu gibt es auch im Internet unter: www.chris-sorgentelefon.de

Da Johannes Rau nur schriftlich zu erreichen ist, hab ich mir gedacht, ich schreib ihm jetzt einen Brief und schildere ihm die Situation vom 12. Oktober. Vielleicht stelle ich ihm auch noch ein paar Fragen zu unserem Gottesdienstthema.
Die freundliche Dame am Telefon sagte ja, dass jegliche Post ihn persönlich erreicht. Wenn er antwortet werden wir das in einem unserer nächsten Südkurve Gottesdienste vorlesen. Ich bin gespannt .
Vielleicht gibt es ja schon was Neues bei der nächsten Südkurve am 9. November in Landau Mörzheim. Wer weiß?

 

[ Fotos ]

[ Ein Klick auf's Bild bringt das ganze in groß! ]

 
Immer erreichbar?   Bitte verbinden sie mich mit dem Amtssitz des Bundespräsidenten
 
Gott - always available Südkurvefeeling