Connect()) { echo $db->Fehler; exit; } else { $CommTabelle = new table ($db, $CommTableName); $CommTabelle->Fehler = ""; } $CommA = $CommTabelle->SQL2ArraySingleRow("*, UNIX_TIMESTAMP(CommDate) as CommDate_ts", "WHERE CommID = " . $CommID); ?> suedkurve.org - was uns bewegt...

[ suedkurve.org ]
[ Start ]
[ was uns bewegt ]
[ Eindrücke ]
...15.6.
[ Eure Meinung ]
[ Prayer ]

 

[ Eindrücke ]
Eindrücke vom Südkurve-Gottesdienst am 15.6.2003 in Landau -Wollmesheim
Thema: "Best things in Life are free"

[ Bericht ] direkt zu den Fotos...

"Best things in Life are free"

Dieser Gottesdienst wird in die Südkurvegeschichte eingehen als der, der bislang die wenigsten Besucher angezogen hat. Warum auch immer?

"Best things in life are free" - eigentlich eine Binsenweisheit, dass wir die Dinge die das Leben wirklich ausmachen umsonst haben können.
Jesus setzt in seiner Begegnung mit der Frau am Jakobsbrunnen noch einen drauf. Von der ersten Sekunde an durchschaut er ihr eigentliches Problem. Sie war ( wie wir alle auch ?) auf der Suche nach einem glücklichen und erfüllten Leben. Indem wie Jesus mit dieser Frau umgeht zeigt er, dass er nicht nur für den frommen Aufguss des Lebens zuständig sein will sondern dass ihn unser wirkliches Leben interessiert. Jesus vergleicht diese Suche nach Glück mit einem Alltagsbild, mit einem Menschen der Durst hat. Wenn ich Durst habe ist es nicht egal was ich trinke. Es geht nicht nach dem Motto: "Hauptsache nass und flüssig". Die natürliche Reaktion eines Menschen ist, das zu trinken wovon er annimmt dass es am besten seinen Durst stillt. Warum wenden wir eigentlich diese Gesetzmäßigkeit nicht für unseren "Durst nach Leben" an. Jesus sagt: "Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, der wird nie wieder Durst bekommen".

Alles das ist nachzulesen im Johannesevangelium Kapitel 4.

[ Fotos ]

[ Ein Klick auf's Bild bringt das ganze in groß! ]

Die Ruhe vor dem (An)sturm
Chor...
 
Hallo erst mal...
Wartesaal zum Paradies